Die 12. Istanbuler Möbelmesse – MIGE-Büromöbel

MIGE Büromöbel

Die 12. Istanbuler Möbelmesse – MIGE-Büromöbel

|12. August 2018 | Nachricht

Die 12. Istanbuler Möbelmesse (ISMOB 2016), die in Zusammenarbeit mit dem Büromöbelunternehmen aus Guangzhou, dem Verband türkischer Möbelhersteller (MOSDER) und TÜYAP Tüm Fuarcılık Yapım A.Ş., stattfindet. öffnete am Dienstag, dem 12. Januar, im TÜYAP Messe- und Kongresszentrum unter Beteiligung von Mustafa Elitaş, türkischer Wirtschaftsminister, und Mehmet Büyükekşi, Leiter der türkischen Exporteursversammlung, ihre Pforten.

„Istanbul Furniture Fair“ ISMOB 2016, die zum 12. Mal in Zusammenarbeit zwischen dem Verband türkischer Möbelhersteller (MOSDER) und TÜYAP Tüm Fuarcılık Yapım A.Ş. stattfindet. fand vom 12. bis 17. Januar 2016 unter Beteiligung des türkischen Wirtschaftsministers Mustafa Elitaş statt. Die Istanbuler Möbelmesse (ISMOB 2016) startete dieses Jahr dank des räumlichen Vorteils ihrer neuen Adresse TÜYAP und der erfolgreichen Werbeaktivitäten mit viel mehr Begeisterung.

17

TÜYAP Tüm Fuarcılık Yapım A.Ş. Vorstandsvorsitzender Bülent Ünal, der den Verhandlungstisch zur Eröffnungsrede der Messe machte, äußerte sich wie folgt: „Wir haben eine langfristige Zusammenarbeit mit MOSDER geschlossen. Wir führen die erste Messe des neuen Jahres durch. Von China bis Italien und Spanien, von Kenia bis Nigeria, von den USA bis Indien werden Einkaufskomitees aus 37 Ländern an unserer Messe teilnehmen, auf der 250 führende Möbelunternehmen vertreten sind.“

MOSDER-Vorsitzender İsmail Doğan: „Wir wollen die 25 % des Exportziels (750 Millionen Dollar) erreichen, also etwa 3 Milliarden Dollar für 2016.“

15

Der Vorsitzende des Verbands türkischer Möbelhersteller MOSDER, İsmail Doğan, der nach Ünal sprach, sagte: „Als MOSDER vertreten wir 75 Prozent der Möbelindustrie. Mit dieser Vertretungsbefugnis haben wir die ISMOB organisiert, die zum 12. Mal unter der neuen Adresse TÜYAP stattfinden wird. Bei TÜYAP machen in diesem Jahr 30 % der rund 100,000 Teilnehmer an unserem Messeempfang ausländische Besucher aus. Es ist uns gelungen, die ausländische Anwesenheitsquote von rund 10 % auf etwa 30 % zu steigern. Im Gegensatz zu den vorherigen gibt es dieses Jahr auf der Messe Marken, die 80 % des Büromöbelmarktes dominieren. Diese Unternehmen wurden erstmals in ISMOB organisiert. Mit ISMOB wollen wir 25 % des Exportziels 2016 (750 Millionen Dollar) erreichen. Mit einem Exportziel von 10 Milliarden Dollar, das wir im Rahmen der Perspektive 2023 angestrebt haben, planen wir, unseren Anteil an der weltweiten Möbelindustrie zu erhöhen. Während wir das Jahr 2015 mit einem Ziel von 6.25 Milliarden Dollar für die Produktion abschließen wollen, gehen wir davon aus, dass wir 2.6 Milliarden Dollar für den Export erreichen werden.“

13

Diesen Beitrag teilen: